Asienreise auf dem Teller

Gemüse und Pute nach asiatischer Art mit Kokosmilch und Reis

Die Kinder haben sich eine Asienreise gewünscht. Da es Draussen ohnehin mit 35 Grad zu warm war, mussten wir mit den vorhandenen Lebensmitteln auskommen. Aufgrund von Anna’s Logistik konnte sie gleich mit den Vorbereitungen loslegen.

Also wurden Putenfleisch und Gemüse kleingeschnitten, die getrockneten Pilze mit Wasser versorgt und der Reis aufgesetzt. 

Die Reiseroute musste geändert werden

Geplant war eigentlich die Asienreise mit Sojasauce und SweetChilli Sauce herzustellen. Doch wie so oft, fehlt es dann immer ein Teil. Die SweetChilli Sauce war leer. Aber kein Problem, Anna verschob das Ziel der Asienreise einfach etwas und benutzte Kokosmilch und Curry. Schnell noch einkaufen wollte wirklich keiner bei der Wärme.

Die Kombination ist der Knaller der Asienreise und die Kinder haben nachgenommen und nichts mehr übergelassen. Daher empfiehlt es sich, gleich den Teller etwas voller zu machen.

Wichtiger Hinweis der Kinder

Das Schöne an der Asiaküche ist, es geht verflixt schnell. Erst das Fleisch, dann Gemüse und das Fleisch zum Gemüse geben. Den Rest schreibt Anna bestimmt mal irgendwann auf. Bis dahin kannst du dich an dem Bild satt sehen und lass es dir sagen, es riecht und schmeckt fantastisch.

Eine weitere super Eigenschaft der Asiaküche ist, dass du satt aber nicht voll bist. Die Gerichte sind leicht und genau richtig bei den Temperaturen.

Dazu bieten gemischte Pfannen die Möglichkeit del pelfekten Lestevelweltung. Altelnativ wäle Pizza gewesen. Vielleicht ein andeles Mal …

Wir lieben die asiatische Küche.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.