Die bunte Welt des Foods

„Bananenkuchen“ oder „Wohin mit den alten Bananen?“

„Bananenkuchen“ oder „Wohin mit den alten Bananen?“

Deine Lesezeit für diesen Text beträgt ungefähr 108 Sekunden.

Du kennst das bestimmt. Da hast du für die ganze Familie schöne Bananen gekauft und nun liegen noch drei Bananen in der Obstschale und bräunen vor sich hin. Essen mag die weichen Dinger keiner mehr und zum Wegschmeißen sind sie zu schade.

Also wird Bananenkuchen gebacken, der eh der Renner bei den Kids ist. Selbst Freunde und Bekannte sind immer wieder auf Neue begeistert und wollen das Rezept. Ich habe es bis heute noch nicht weitergegeben.

Das mit dem Kuchen hat sich irgendwie verselbstständigt. Es geht mittlerweile soweit, dass Freunde meiner Tochter schon Kuchen bei mir bestellt haben. Dabei handelt es sich nicht nur um diesen unheimlich köstlichen Bananenkuchen.

Zur Verwertung der drei braunen Bananen brauchst du nicht viel. Die meisten Zutaten sollten sich in deinem Haushalt finden lassen, sofern du nicht ausschließlich Kuchen beim Bäcker kaufst.

Das brauchst du:

  • 100g Margarine
  • 200g Zucker
  • 1 EL selbstgemachter Vanilliezucker (aus der Packung geht natürlich auch)
  • 2 Eier
  • 250g Mehl
  • 2 TL Backpulver (Ich empfehle Weinsteinbackpulver, ist bekömmlicher)
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 100g gehackte Walnüsse
  • 3 Bananen (hier sind deine drei braunen Bananen)

Füll alles in eine große Rührschüssel und vermenge es zu einem Teig (Rührteig). Dann den Teig in eine eingefettete Kastenform einfüllen. Gebacken wird das Ganze bei ca. 150Grad (Umluft) ca. 90 Minuten (ofenabhängig) lang. Wenn du der Meinung bist, das der Kuchen vor der zeit schon fertig ist, dann kannst du es leicht mit einem dünnen Holzspieß prüfen. Ofen auf und den Holzspieß mitten in den Kuchen stechen und wieder rausziehen. Wenn etwas feuchter Teig dran klebt, dann braucht der Kuchen noch Zeit, also Ofen wieder zu. Sollte sich am Holzspieß kein Teig mehr befinden, dann Ofen aus und Kuchen zum Abkühlen rausnehmen. Erst stürzen, wenn er abgekühlt ist, sonst bricht er dir auseinander!

Lass es dir schmecken und schreibe es gern in die Kommentare.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Scroll Up

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen